Geschrieben am

Traumschmuck von Wolkengold

designschmuck vom schmucklabel wolkengold kaufen - Traumschmuck von Wolkengold

Yvonne, wie war dein Weg zum Schmuckdesign?

Der begann ganz früh und hat mit meinem Opa aus dem Erzgebirge zu tun, der gerne schnitzte. Ich habe in den Ferien viel Zeit bei ihm verbracht und bin so auch ins Handwerk mit reingewachsen. Mein Abitur habe ich dann am Kunstgymnasium gemacht und die Freizeit gerne auf Burg Giebichenstein verbracht. Dort lernte ich Künstler kennen, mit denen ich zusammengearbeitet habe und die mich schon früh inspirierten.

Schmuck von Wolkengold kaufen>>

Über einige Jahre habe ich dann auch bei einer Schmuckdesignerin Kurse belegt, mit ihr gearbeitet und viele handwerkliche Dinge gelernt.

Warum hast du dann dennoch Kunstgeschichte studiert?

Das ist dem sehr mädchenlastigen Jahrgang an meinem Gymnasium zu verdanken. Die Lehrer sagten uns dort oft „macht was aus eurem Leben“ und lernt, damit ihr was erreicht. So entschied ich mich für ein Studium und die Kunstgeschichte. Dabei habe ich jedoch schnell bemerkt, dass ein Leben nur hinter Büchern nicht meins ist und ich mehr Menschen um mich haben möchte. Also legte ich mit einer Ausbildung als Grafik-Designerin los. Von Typographie über Zeichnen und der Arbeit auf Papier habe ich sehr profitiert und viel daraus mitgenommen. Als wir fertig für den Berufsstart waren, rutschten wir allerdings direkt in die Wirtschaftskrise 2009 rein. Die Bewerbungen blieben oft unbeantwortet, die Chancen auf einen guten Einstieg waren schlecht. Dann habe ich erstmal geheiratet und mit meinem Mann ein Kind bekommen. Nach der ersten Kinderzeit spürte ich aber rasch, dass ich wieder beruflich etwas machen und weg von Stuttgart wollte. Deshalb zogen wir für die Ausbildung nach Leipzig, wo ich mit 29 Jahren eine Goldschmiedeausbildung gestartet habe.

Wie beschreibst du die Ästhetik deiner Schmuckdesigns?

Im Grunde habe ich keine übergeordnete große Philosophie. Ich baue vielmehr, was mir gefällt – aus dem Bauch heraus. Dabei schätze ich den Kontrast aus klaren Formen und verspielten Ansätzen. Oft wird gesagt, mein Schmuck wirke so zeitlos und elegant. Das kommt wohl daher, dass mir aktuelle Trends nicht so wichtig sind wie eine gewisse Zeitlosigkeit. Ich möchte Schmuck gestalten, der eine Seele hat.

Wolkengold-Designschmuck entsteht in Deutschland und stammt sogar meist auch aus Deutschland.

Ja, genau. In meiner Werkstatt in Leipzig fertige ich mit meinen 4 Mitarbeitern alle Stücke von Hand. Wir sind ein junges Team und der Austausch macht viel Spaß. Das gilt auch für den Austausch mit Kunden, die meine Goldschmiedekurse besuchen. Gerne richte ich mich dabei auf die Wünsche der Zielgruppe ein!

Was ist dein persönliches Lieblingsstück?

Das ist der Lonne Drop Gold Rosenquarz >>