Geschrieben am

Schmuckdesign von Trimetall

Wolf König und Uli Teige 300x224 - Schmuckdesign von TrimetallTrimetall – da steckt im Wortsinne eine Drei drin. Welche Bedeutung hat der Name?

Das ist ein Stück Firmengeschichte: Uns – Wolf König und mich, Uli Teige – gibt es ja bereits seit 30 Jahren und wir haben uns schon an der FH Pforzheim kennen gelernt und angefreundet. Zur Zeit der Gründung waren wir zu dritt, daher stammt der Name. Nach Goldschmiedeausbildung und dem gemeinsamen Schmuckdesign – Studium an der Fachhochschule für Gestaltung in Pforzheim eröffneten wir 1990 das Atelier TRIMETALL mit angeschlossener Goldschmiede in Köln. Wir haben das eine Zeit lang recht unkonventionell gemacht mit dem Schmuckdesign. Dann haben wir jedoch gemerkt: Statuten aufzustellen und sich ein Gehalt auszahlen zu können, hat auch Vorteile. Der Name blieb, obwohl wir heute nur noch zu zweit sind. Er steht jetzt für unsere Vielfalt in der Gestaltung.

Was  kennzeichnet Ihr Schmuckdesign?

Ich denke, wir gestalten unsere Stücke ziemlich gegen den Trend. Alles Puristische, sehr Reduzierte ist ja momentan hoch im Kurs. Der TRIMETALL-Stil ist dagegen phantasievoll, überbordernd und bunt. Wir lassen uns dabei inspirieren von architektonischen Werken und figürlichen Elementen aus vielerlei Welten. Immer geht es uns jedoch ums Ungewöhnliche einer Form, das wir herausarbeiten oder betonen wollen. Natürlich sollen unsere Stücke bei aller Phantasie dennoch tragbar bleiben, selbst wenn sie mal recht groß sind.

Wie entstehen die ungewöhnlichen Ideen für Ihren Schmuck?

Ebenso auf ungewöhnlichen Wegen! Zum Beispiel kamen mal ein paar Kunden in unser Atelier mit einem Stück Rinde eines Mammutbaums. Der Vater hatte einen persönlichen Bezug zum Baum und die nächste Generation wollte ihn auf diesem Weg verewigen. Also haben wir daraus Manschettenknöpfe gemacht, die nun sogar die Lebensdauer des Baumes übersteigen. Eine tolle Idee, die zeigt, wie lebendig und nah am Leben Schmuckgestaltung sein kann!

Manchmal läuft es aber natürlich auch ganz anders und ein Steinhändler kommt zu uns, zeigt seine Ware und wir haben dann eine Idee zu einer Gestaltung, die zu diesen Steinen passt. In jedem Fall freuen wir uns, wenn wir Schmuck machen für Menschen, der einen Bezug zum Leben hat.